Rezension Ein Leben als Malbot

Die Malbot Trilogie 2

Titel:           Die Malbot Trilogie

                   Teil2 Ein Leben als Malbot

Verlag:        Self Publisher

Seiten:        70

Preis:          0,99€

Autor:          L.R. Bäuml

                     Science Fiction

Klappentext

Wir schreiben das Jahr 2550. Die Welt ist ein anderer Ort, als sie es vor 100 Jahren noch war. Jedoch ist die Menschheit noch immer vom Aussterben bedroht und es liegt in der Verantwortung von menschenähnlichen Robotern sie davor zu bewahren einsam zu werden. Aber nicht alle Roboter sind auf der Seite der Menschen…

Ein Leben als Malbot

Dass sie sich jemals dem Bösen anschließen würde, hätte sie nie gedacht. Doch jetzt, da sie keine andere Wahl hatte, fällt ihr auf, wie viel von dem, was ihr Jaruc erzählt, Sinn hat. Kann es wirklich sein, dass die Welt ohne Menschen ein besserer Ort wäre?

 

Beschreibung

In diesem Teil der Trilogie, wird die Seite der Malbots auf gezeigt. Was die Roboter im Untergrund geleistet haben und was die Roboter der neuesten Generation zu leisten imstande sind.

Die zwei Hauptpersonen hier sind Jala und Jaruc.

Jala ging mit den Malbots nur mit da diese versprochen hatten Isabel, die Sie beschützen sollte am Leben zu lassen.

Jaruc der Anführer der Malbots, zeigt Jala den Bereich der Malbots und führt sie in den Teil der Geschichte der Menschheit ein. Die Menschen zeigen und erklären den Robotern nicht alles, sondern lassen Sie in einem halb Wissen. In dieser Zeit wird auch die Technik von Jala verbessert, so zusagen auf Version 2.0.

So mehr werde ich jetzt nicht zu der Story erzählen, es würde sonst ein dicker Spoiler.

Fazit

Nachdem der erste Teil schon fantastisch war, hatte ich hohe Erwartungen an diesen zweiten Teil und 🙂  sie wurden nicht enttäuscht. Auch dieser Teil lässt sich gut bis zum Ende durchlesen, also bei mir war es so dass ich diesen Teil zweimal gelesen habe. Dies nicht etwa weil er schwer zu verstehen war, nein. Beim ersten Mal habe ich wieder zu schnell gelesen, was immer passiert wenn ich in einem Buch ganz auf gehe, so wie hier. Deshalb ein zweites Lesen um auch die feinen Nuancen war zu nehmen.

Larissa lass uns nicht solange auf den dritten Teil warten.

Ich kann hier nur 5 von 5 Sternen vergeben.

Advertisements

5 Antworten zu “Rezension Ein Leben als Malbot

  1. Pingback: Ein Leben als Malbot | leserwelt

  2. Pingback: Ein Leben als Malbot | leserwelt

  3. Hallo Uli!
    Vielen Dank für deine Eindrücke. Jetzt freue ich mich noch mehr auf den zweiten Teil. Ich denke, der wird spannend. 🙂

    Liebe Grüße,
    Leelou

    Gefällt mir

  4. Pingback: Rezension zu ” Ein Leben als Malbot “ | leserwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s